Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

deickeinterview [2019/04/10 10:33] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Im Dialog ======
 +Um eine Frage vorweg zu nehmen, die nicht gestellt worden ist: Ja! Ich habe immer noch Lust, die Wunderwelt weiter zu führen. Es macht mir immer noch Spaß, die Sendung zu moderieren, und ich sehe sie immer noch als ein erfolgreiches Konzept, das in dieser Form vielleicht einzigartig ist.
  
 +===== Lieber geschätzter Geschwätziger... =====
 +
 +  * **Wird die Wunderwelt ab 1.5. weiter zu hören sein? Wird die Wunderwelt bei SFB 4 weitergehen?**  Ja! Es gibt eine feste Zusage von Radio MultiKulti die Sendung auch dann weiterzuführen, wenn die Erstausstrahlung auf Radio Bremen nicht mehr stattfindet. Weil MultiKulti jedoch vor ähnlichen finanziellen Engpässen steht wie Radio Bremen und immer nur ein Wiederholungshonorar für die Sendung gezahlt werden kann, wird es dort keine neuen Paul-E.-Pop-Abenteuer mehr geben. Statt dessen werden alte und uralte Pop-Geschichten "recycelt" werden, also  Pop-Reiseberichte aus der Zeit vor 1993, die allerdings - mangels Audio-Archiv - neu produziert sein werden und sicherlich ein wenig anders klingen, als damals.
 +   * **Gibt es Verhandlungen zwischen RB und Dir über die Zukunft der Sendung, wie ist der Stand dabei?**\\Aktuelle Verhandlungen finden - zumindest mit mir - nicht statt. Ich habe Ende Januar um Gespräche gebeten und zwischenzeitlich mit Vertretern von Hansawelle, RB 2, Melodie und RB 4 gesprochen. Ein greifbares Ergebnis gibt es jedoch noch nicht. Die endgültige Entscheidung darüber findet eine Etage höher - auf der Ebene des Intendanten und der Programmdirektorin - statt. 
 +  * **Ist die Übernahme beim FHE "angedacht"?** "Angedacht" ist vieles - selbst eine Ausstrahlung der Wunderwelt an einem Mondo-Cannibale-Sendeplatz am Nachmittag, allerdings scheint das keine realistische Option. Die Entscheidungen darüber liegen jedoch beim WDR als Träger des Funkhaus Europa. Ob es dort eine Möglichkeit gibt, kurzfristig einen zusätzlichen Sendeplatz zuöffnen, würde ich erst mal bezweifeln. Das Abendprogramm im Funkhaus Europa kommt von Radio MultiKulti - das ist eine vertraglich vereinbarte Zulieferung; würde die Wunderwelt dort im Abendprogramm laufen, wäre sie automatisch auch im Funkhaus Europa zu hören. (Hey! Das ist irgendwie vertrackt!) 
 +  * **Hat es Sinn, DLRB weiter zu "nerven"?** Niemand beim DeutschlandRadio fühlt sich bislang genervt. Aber man beobachtet dort natürlich das lange Hadern um die Wunderwelt. Auch dort lautet das Problem: Es gibt kurz- und mittelfristig keine freien neuen Sendeplätze. Es gab im letzten Jahr eine kurze Lagebesprechung mit der Option, die Wunderwelt alle zwei, drei oder vier Wochen im Nachtprogramm auszustrahlen. Dadurch würden meine bisherigen Sendungen dort entfallen. Mir erschien dieses Angebot zwar großzügig und äußerst wohlwollend, aber das Konzept der Wunderwelt (Fortsetzungsgeschichte) ist eng mit der Idee einer wöchentlichen Ausstrahlung verbunden. Ich halte diese Lösung nicht für sonderlich attraktiv. 
 +  * **Wer hat die Urheberrechte für die Sendung?** Eine ganz schwierige Frage. Seit Anbeginn der Sendung werde ich von Radio Bremen für "Moderation und Musikauswahl" honoriert. Das heisst: Ich erhalte mein Geld dafür, dass ich Musiktitel an- und absage, die ich selber ausgesucht habe. Alles, was darüber hinaus in der Sendung stattfindet, ist mein ganz privates Vergnügen. Mit anderen Worten: Technisch ist die Wunderwelt eine stinknormale - und kostengünstige - Musiksendung ohne "künstlerischen" oder sonstwie honorierungswürdigen Inhalt. Damit liegen die Rechte an der Sendung bei Radio Bremen, das mich - jede Woche neu - beauftragt, eine zweistündige Musikauswahl zusammenzustellen und zu moderieren. Die vorgelesenen Texte von Paul E. Pop liegen in einer Grauzone, an der bislang niemand rütteln wollte. Hätten sie einen "künstlerischen Wert" so würden die Rechte beim Autoren liegen, dann allerdings müsste Radio Bremen erheblich mehr für die Sendung zahlen, was völlig unmöglich ist. 
 +  * **Wäre es theoretisch möglich, PTW in anderen Programmen unterzubringen (NDR4, MDR Kultur, BAYERN2 usw.)** Theoretisch wäre eine ganze Menge möglich. Die Entscheidungen darüber liegen jedoch bei den jeweiligen Programmen und sind immer mit den Fragen verbunden "Was soll dafür gestrichen werden?" und "Wollen wir das überhaupt?". 
 +  * **Kann die Sendung nicht auch "offiziell" nach der On-Air-Ausstrahlung im Netz als Download zur Verfügung stehen?** Siehe Frage 6. Die Rechte der Sendung liegen bei Radio Bremen. Radio Bremen könnte das sicherlich in die Wege leiten. Damit verbunden sind allerdings auch urheberrechtliche Fragen, denn eine Verbreitung im Internet auch eine "Sendung" - das heisst: es müssen Tantiemen an GEMA, GVL und VG Wort entrichtet werden. Sowas kostet Geld, erfordert eine funktionierende Logistik und Betreuung. Und es ist klar, dass Radio Bremen - in Anbetracht ganz anderer Sorgen - zur Zeit nur wenig Energie in ein derartiges Projekt stecken kann. Ich selber werde mich hüten, mir privat - etwa über die Pop'schen Heimatseiten - einen solchen Aufwand ans Bein zu binden. 
 +  * **Wie sieht es mit der Ausstrahlung der Wunderwelt bei Bürgerradios aus? Weißt du denn, wie du ohne die Wunderwelt dein Kastenweißbrot verdienen sollst?** Ich werde weiterhin Mondo Cannibale und 'Spirits' im Funkhaus Europa moderieren, die recycelte 'Wunderwelt' an Radio MultiKulti liefern und einmal im Monat im DeutschlandRadio zu hören sein. Fürs Kastenweißbrot wird's sicher noch reichen. Ob ich weiter gelegentlich im Abendprogramm oder sonstwo bei Radio Bremen zu hören bin, weiß ich nicht. Darüber hat es noch keine Gespräche gegeben. 
 +  * **Sind deine anderen Beiträge für die Hansawelle denn nach dem 1.5. auf BremenEins zu hören?**
 +Im Chat hat der Intendant mehrmals gesagt, dass er in Fragen der Wunderwelt intensiv mit seinen Kolleginnen sprechen würde. Hat er sich schon bei dir gemeldet? 
 +  * **Merkst du etwas von den Diskussionen um eine Weiterführung von PTW?** Nein, bislang gab es keine Gespräche. Ich muss am 11.März für zweieinhalb Wochen zu einem längst versprochenen und mehrmals aufgeschobenen Treffen mit Paul E. Pop aufbrechen, was sicherlich ein denkbar ungünstiger aber unausweichlicher Zeitpunkt ist. Ich gehe davon aus, dass ich nach meiner Reise über den Stand der Diskussion informiert werde. 
 +  * **Was wird aus popwelt.de und den Playlisten für MC, TonArt...?**  Das weiss ich wirklich noch nicht. Da ich noch nicht einmal weiß, ob und wie die Wunderwelt fortgeführt wird, habe ich mir über die Pop'schen Heimatseiten noch überhaupt keine Gedanken gemacht. Es ist allerdings geplant, alle Musiklisten künftig auch über die Homepages von DeutschlandRadio und Funkhaus Europa zu veröffentlichen. Damit gäbe es keine große Notwendigkeit mehr, den Service auf meiner privat angelegten Seite weiterzuführen. 
 +
 +Soweit der kleine Zwischenbericht. Ich hoffe, dass ich mit diesen Antworten keine überflüssigen Nebelkerzen gezündet habe, bitte aber um Verständnis, dass ich - auch hier - keine Interna weitergeben kann und will. Dennoch: Ein ganz herzliches, inniges Dankeschön an eine phantastische Hörerschaft - insbesondere für alle aufmunternden Worte und Aktionen, die es mir ein wenig leichter gemacht haben, nicht in trüben Pessimismus zu fallen.
 +
 +Joachim Deicke